Gratis-Rezept sichern

Hier gibt es das Stollenkonfekt zum Nachmachen!

Alle Jahre wieder

Welche Leckerei versüßt Ihnen die Adventszeit? Erneut suchen wir die besten Plätzchen, Stollen, Weihnachtskuchen und –torten in der Region. Machen Sie mit und schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept. Die Auswahl erfolgt durch eine fachkundige Jury an regionalen Konditormeistern.

Stollen SPEZIAL
In einem mehrseitigem Sonderteil möchte sich das Magazin diesmal übrigens speziell dem Thema „Stollen“ widmen. Wir freuen uns auf Ihre feine Kreation, egal ob mit Marzipan, Mohn oder Trockenobst, egal ob als Klassiker oder als Konfekt. Senden Sie uns Ihren Rezeptvorschlag!

Einsendeschluss ist Samstag, der 9. September 2017.

 

Jetzt entdecken. Einzigartige Produkte rund um unsere Heimat.

Zum Heimat-Shopping!

Jetzt Gratisrezept sichern

Für alle Hobbybäcker gibt es hier ein ganz besonderes Schmankerl zum Nachmachen.

Als Appetitanreger haben wir für Sie das Rezept des Stollenkonfekts zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen und Genießen.

Rezept anzeigen

Rezept anzeigen

Zutaten

  • 400 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 300 g Quark
  • 600 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • n.B. Rum
  • Trockenfeigen (für die Füllung)
  • 250 g Kokosraspeln

für circa 80 Portionen

 

 

Rezept drucken

Zubereitung

Das Mehl mit dem Backpulver und Zimt mischen, beiseite stellen. Butter und Zucker mit der Küchenmaschine schaumig rühren. Anschließend den Quark unterrühren. Die vorbereitete Mehlmischung zugeben, vermengen und so viel Rum einarbeiten, dass ein geschmeidiger, formbarer, aber nicht klebriger Teig entsteht. Den Ofen auf 180-200°C Umluft vorheizen.

Jeweils etwa walnussgroße Portionen vom Teig abnehmen, auf der Handfläche etwas flachdrücken und zu kleinen Stollen formen. In jeden Stollen eine halbe bis ganze Trockenfeige geben – dies hängt von der Größe der Feigen ab. Auf die vorbereiten Bleche legen und ca. 10 – 15 Minuten goldgelb backen. In der Zwischenzeit die Kokosraspeln auf einen Teller oder eine Platte geben und die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Das gebackene Konfekt noch warm in der Butter wenden und anschließend in den Kokosraspeln wälzen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Rost abkühlen lassen. Anschließend in einer Dose gut verschlossen mindestens einen Tag durchziehen lassen.

Hilfebereich (FAQ)

Wird mein Rezept sicher veröffentlicht?

Leider können wir nicht alle eingesandten Rezepte veröffentlichen. Von einer Fachjury werden die überzeugendsten Rezepte ausgewählt und schaffen es in das Rezeptmagazin „Zuckerguss“.

Wo kann ich ein „Zuckerguss“-Exemplar kaufen?

Zuckerguss ist bei den Servicepartnern der Augsburger Allgemeine und ausgewählten Buchhandlungen sowie bei Thalia, Pustet, Hugendubel und der Bahnhofsbuchhandlung Wintergerst erhältlich. Eine ausführliche Übersicht finden Sie hier: www.augsburger-allgemeine.de/servicepartner
In unserem Shop können Sie ganz einfach alle erschienenen Zuckerguss-Hefte bestellen

Kann ich auch ein Rezept ohne Portraitbild von mir einreichen?

Natürlich können Sie auch gerne Ihr Rezept ohne Bild einreichen. Wir veröffentlichen dieses dann nur mit Ihrem Namen. Wir freuen uns aber auf Bilder von Ihrem eingereichten Rezept.

Wann erscheint das „Zuckerguss“-Magazin?

Erscheinungstag ist Dienstag, der 7. November 2017.

Erhalte ich ein Entgelt für mein Rezept?

Nein. Alle Einsender, deren Rezept veröffentlicht wird, erhalten ein Gratisexemplar des Magazins.

Bis zu welchem Termin kann ich ein Rezept einreichen?

Einsendeschluss für das Zuckerguss 16 ist Samstag, der 9. September 2017.

Wie erscheint mein Rezept?

Ihr Rezept erscheint unter einer Rubrik, z.B. „Kuchen & Torten” mit Ihrem Namen und Ihrem Bild sowie einem Bild Ihres Gebäcks.

Erhalte ich mein eingesandtes Material zurück?

Auf Wunsch senden wir Ihnen eingesandte Rezepte und Bilder gerne zurück.